Literatur

Das internationale Militärtribunal von Nürnberg 1945/46

Die Reden der Hauptankläger

Titel Das internationale Militärtribunal von Nürnberg 1945/46
Untertitel Die Reden der Hauptankläger
Verlag CEP Europäische Verlagsanstalt
Jahr 2015
Seiten 502
ISBN-10 3863930673
ISBN-13 978-3863930677
Kategorie Nationalsozialismus, Nürnberg
Serie Bundeszentrale für politische Bildung
Suchbegriff Militärtribunal Kriegsverbrecher 

Strafe und Sühne für Schuld und Verbrechen: Schon während des Zweiten Weltkriegs hatten sich die Alliierten darüber verständigt, die Hauptkriegsverbrecher vor einem internationalen Gerichtshof anzuklagen. Das Inter- nationale Militärtribunal gegen 22 hochrangige Nationalsozialisten fand von November 1945 bis Oktober 1946 in Nürnberg statt. Bis heute gilt der Prozess als Meilenstein der Entwicklung des Völkerstrafrechts - doch blendet diese positive Bewertung zugleich vieles aus: so etwa die span- nungsreichen Debatten um den Umgang mit den singulären Verbrechen der Nationalsozialisten, das Ringen um die zugrundeliegenden Rechts- prinzipien, die Verantwortung und den Druck der öffentlichen Meinung, die auf den Anklägern lasteten, die unterschiedlichen Rechtsauffassungen und -traditionen, aus denen sie schöpften, und nicht zuletzt die Rolle der Sowjetunion als ehemaligem Bündnispartner des Deutschen Reiches. Das Buch enthält die Eröffnungsreden des amerikanischen, französischen und sowjetischen Hauptanklägers sowie die Schlussrede des britischen Hauptanklägers. Eine Einführung und kommentierende Essays erschließen die Reden, ihren rechtsgeschichtlichen Hintergrund, ihre historische Trag- weite und ihre Relevanz für das Heute.



Navigation

Social Media