Literatur

München. Die Geschichte seiner Kunst

Titel München. Die Geschichte seiner Kunst
Autor Lieb Norbert 
Verlag Callwey Georg D.W. GmbH
Jahr 1976
Seiten 356
ISBN-10 3766701886
Kategorie Kunstführer
Suchbegriff Kunst 

München hat an der Geschichte der Kunst einen allgemein wichtigen und weltbe­kannten Anteil. über die Kunststadt Mün­chen gibt es zwar zahlreiche Bildbände verschiedener Art, doch fehlte bisher eine zusammenhängende Kunstgeschichte der Stadt. Norbert Lieb, Professor für Kunst­geschichte an der Universität München, Kenner und wortbegabter Interpret baye­rischer Kunst, legt hier ein Buch vor, das auf gewissenhafter Auswertung bisheriger Detailuntersuchungen und Teildarstellun­gen ebenso wie auf eigenen Quellenfor­schungen beruht. Da der Kreis jener, die das München vor 1945 noch aus persön­licher Anschauung kennen, immer kleiner wird, ist auf die Behandlung verlorener Werke Nachdruck gelegt. Dem heute leb­haft gewordenen Interesse an der Kunst des 19. Jahrhunderts folgt das Buch gern. Die bis zur Gruppe des »Blauen Reiters« am Beginn des Ersten Weltkriegs reichende Darstellung sucht die eigenen Zusammen­hänge der Entwicklung Münchner Kunst wie auch ihre Verbindungen mit jeweils aktuellen allgemeinen Bewegungen aufzu­zeigen. Die Darstellung ist der Bedeutung der einzelnen Epochen entsprechend ausge­wogen. Das Buch wird künftig unentbehrlich sein für die wissenschaftliche Arbeit, aber mit seiner liebevollen, gewissenhaften, stili­stisch höchst ansprechenden Darstellung wird es nicht nur ein Hand-, sondern auch ein Hausbuch sein für jeden, der die Kultur und Kunst Münchens liebt. Der reiche Ab­bildungsteil, dessen rund 600 Bilder den Text unmittelbar begleiten, bringt die Hauptwerke und eine Fülle weniger Be­kanntes. Meisterliche Aufnahmen fertigte Helga Schmidt-Glassner.




Navigation

Social Media