Literatur

Clemens August

der letzte Wittelsbacher als Kurfürst und Bauherr am Rhein

Titel Clemens August
Untertitel der letzte Wittelsbacher als Kurfürst und Bauherr am Rhein
Autor Hansmann Wilfried Knopp Gisbert 
Verlag Bayerische Vereinsbank
Jahr 1986
Seiten 100
ISBN-10 0000100012
Kategorie Herrscher
Personen Clemens August 

Seit einigen Jahren ist die Bayerische Vereinsbank mit mehreren Niederlassungen im Rheinland vertreten. So lag es nahe, Kunden und Freunde unseres Hauses mit einem vielleicht weniger bekannten Kapitel bayerischer Geschichte vertraut zu machen, das aber nichts destoweniger damals von entscheidender Bedeutung für die Hausmachtpolitik der wittelsbachischen Herrscher war. Über zwei Jahrhunderte liegen die geschichtlichen Ereignisse zurück, die Bayern im Interessenkonflikt der europäischen Mächte eine gewichtige Rolle zukommen ließ. Nicht immer spielte es sie glückhaft, auch wenn uns die erhalten gebliebenen triumphalen Manifestationen der Baukunst ein Bild vonandauerndem Glanz, Erfolg und Reichtum vorspiegeln mögen.
Nur in seiner Gesamtheit ist das Zeitalter des Barock, in dem die Witteisbacher am Rhein regierten, zu erfassen. Diese Veröffentlichung beleuchtet lediglich die Zeit unter Kurfürst Clemens August (1723-1760), aber vielleicht kann sie zur Beschäftigung mit einer der bewegtesten europäischen Kultur- und Geschichtsepochen überhaupt anregen, deren überzeitliche Bedeutung Musik, Architektur und bildende Kunst in hohem Maß beweisen.
Die Autoren dieses Buches, Herr Dr. Wilfried Hansmann und Herr Dr. Gisbert Knopp, denen wir zu Dank verpflichtet sind, waren beratend an den aufwendigen Restaurierungsarbeiten der Brühler Schlösser beteiligt, wozu sie ihre wissenschaftlichen Kenntnisse höfischer Barockkunst prädestinierten. Schloß »Augustusburg« und Schloß »Falkenlust« zeugen wieder von der noblen bauherrlichen Gesinnung und dem erlesenen künstlerischen Geschmack des letzten bayerischen Witteisbachers am Rhein - Kurfürst Clemens August.

Bayerische Vereinsbank



Navigation

Social Media