Literatur

Industriekultur in Bayern


Bayern ist entweder Agrarstaat, oder es ist überhaupt nicht.“ Dies war noch 1921 das Statement des Bayerischen Landwirtschaftsministeriums. Dabei entsprach dies längst nicht mehr der Realität: Schon damals gab es mehr Beschäftigte in der Industrie als in Landwirtschaft und Forst. Dass in Bayern Tradition und Fortschritt schon immer zusammengehörten, zeigt nicht zuletzt der vorliegende Band in der Reihe Edition Bayern. Bekannte Autorinnen und Autoren – genannt seien nur Egon Johannes Greipl, Marita Krauss, Hermann Glaser oder Dirk Götschmann – beschreiben gut lesbar die Entwicklung Bayerns zum modernen Industriestandort heute, erzählen von bedeutenden Pionieren wie Joseph von Fraunhofer oder Georg Michael Pfaff und widmen sich den 500 noch bestehenden Industriedenkmälern. Ein kleiner Museumsführer lädt ein, sich selbst auf einen Zeitreise durch die Industriegeschichte Bayerns zu begeben.



Navigation

Social Media