Literatur

Der Königsplatz in München

Ein deutscher Ort

Titel Der Königsplatz in München
Untertitel Ein deutscher Ort
Autor Köpf Peter 
Verlag Links Verlag
Jahr 2005
Seiten 184
ISBN-10 3861533723
Kategorie Nationalsozialismus
Suchbegriff Königsplatz Nationalsozialismus 

Der Königsplatz spielt seit dem frühen 19. Jahrhundert eine ganz besondere Rolle in der Geschichte Münchens. Nach dem Willen des Wittelsbachers Ludwig I. entstand hier ein Zentrum der Musen im griechisch-antiken Stil - mit Glyptothek, Museum und einem Stadttor. Doch zum Ende des Jahrhunderts nutzten »vaterländische« Verbände das Areal immer häufiger als Versammlungsstätte. Nach 1933 ließen Adolf Hitler und sein Lieblingsarchitekt Troost den Königsplatz zum zentralen Aufmarschort und Verwaltungssitz der NSDAP in der »Hauptstadt der Bewegung« umgestalten.

München tat sich nach 1945 schwer mit dem belasteten Gelände. Erst 1988 wurde der NS-Steinbelag entfernt und der Platz wieder begrünt. Seitdem finden hier im Sommer regelmäßig kulturelle Freiluftveranstaltungen statt.
Peter Köpf erzählt die Geschichte dieses klassizistischen Ensembles von seiner Entstehung bis in die Gegenwart hinein. Anhand von Archivalien, seltenen historischen Fotos und Zeitzeugenberichten zeichnet er ein plastisches Bild der dramatischen Ereignisse rund um jenen Ort, der mehrfach Schnittpunkt der deutschen Geschichte war.

Das Buch ist reichlich mit den entscheidenden Fotos zur Geschichte des Königsplatzes bebildert und ein Lese-und Geschenktipp - über München hinaus.




Navigation

Social Media