Literatur

Obersendling und Thalkirchen in den Jahren 1933-1945

Spurensuche im Münchner Süden

Titel Obersendling und Thalkirchen in den Jahren 1933-1945
Untertitel Spurensuche im Münchner Süden
Autor Gribl Dorle 
Verlag Volk Verlag
Jahr 2007
Seiten 216
ISBN-10 3937200347
Kategorie Stadtteile
Suchbegriff Obersendling Thalkirchen München Stadteil Führer 

Die "Spurensuche im Münchner Süden" wird fortgesetzt: Nach dem erfolgreichen Buch über Solln beleuchtet die Autorin Dorle Gribl nun die Geschichte der Stadtteile Obersendling und Thalkirchen und ihrer Bürger während der NS-Zeit. Beginnend mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten im Jahr 1933 führt die Spurensuche über alle wichtigen Stationen des "Dritten Reiches" bis zum Ende des zweiten Weltkrieges: Juden werden verfolgt und enteignet, politischer Widerstand organisiert sich, Firmen profitieren von den ortsansässigen Arbeitslagern, Kirchen und Schulen arrangieren sich gezwungenermaßen mit der gegebenen Situation.

Die bisher kaum untersuchte Lokalgeschichte wird von Erfahrungsberichten zahlreicher Zeitzeugen erlebbar und durch viele Fotografien greifbar gemacht. Porträts prominenter Anwohner wie General Ludendorffs, des hohen NS-Funktionärs Robert Ley oder der Industriellen-Familie von Linde ergänzen die Darstellung.

Dorle Gribl ist Kunsthistorikerin; ihre wissenschaftliche Arbeit drehte sich bereits in ihrer Dissertation um München: "Villenkolonien in München und Umgebung". Als Autorin verfasste sie mehrere lokalgeschichtliche Sachbücher und Firmenchroniken. Dorle Gribl ist in Obersendling aufgewachsen und lebt seit 27 Jahren in Solln.




Navigation

Social Media