Literatur

Salz macht Geschichte

Katalog

Titel Salz macht Geschichte
Untertitel Katalog
Autor Treml Hans Riepertinger Rainhard Brockhoff Evamaria 
Verlag Haus der Bayerischen Geschichte
Jahr 1995
Seiten 371
ISBN-10 3927233390
Kategorie Bayern
Serie Veröffentlichungen zur Bayerischen Geschichte und Kultur
Suchbegriff Salz 

Einführung

Salz ist Grundlage menschlichen Lebens, Lebensmittel also im existentiellen Sinn ebenso wie Rohstoff für die moderne chemische Industrie. Es war in den Jahrtausenden der Menschheitsgeschichte teuer gehandeltes „Weißes Gold", fürdas Kriege geführt und Verträge geschlossen wurden. Allen Erfindungsreichtum wendeten die Menschen auf, um die unverzichtbaren Kristalle zu gewinnen, aus Gestein, Sole oder Meerwasser. Zahlreiche technische Innovationen begleiten die Geschichte des Salzes von den Anfängen bis hin zur Kunststoff- und Sodaproduktion unserer Zeit.

Die Darstellung eines so umfassenden kulturgeschichtlichen Themas, das sozial-, wirtschafts- und technikgeschichtliche Bezüge in reichem Maß aufweist, aber zugleich bei Volkskunde, Kunstgeschichte, Geologie, Chemie, Biologie, Medizin und Forstwissenschaft Anleihen nehmen muß, ist ebenso reizvoll wie schwierig. Ein wissenschaftlicher Beirat, dem Vertreter der genannten Fächer angehören, unterstützte das Ausstellungsteam dabei. In Seminaren an den Universitäten München, Augsburg und Eichstätt wurden Teilbereiche fachlich vertieft und Studenten an das Ausstellungswesen herangeführt. So ließ sich schon im Vorfeld ei n interdisziplinärer Rahmen herstellen, der für alle Beteiligten anregend war und zugleich eine ganzheitliche Sichtweise erlaubte. Im engen Zusammenwirken von Natur- und Geisteswissenschaften ist so ein Gesamtbild entstanden, das alle wesentlichen Aspekte des Themas „Salz" berücksichtigt und damit vom Urkontinent Pangaea des Erdaltertums bis zum modernen Elektrolyseverfahren, von den Sudstätten des hl. Rupert bis zur modernen Thermokompressionsanlage reicht.




Stadtratswahl 2020
cor

Navigation

Social Media