Literatur

Die Ottosäule in Ottobrunn

und ihr Stifter Anton Ripfel

Titel Die Ottosäule in Ottobrunn
Untertitel und ihr Stifter Anton Ripfel
Autor Oelwein Cornelia Murken Jan 
Jahr 2009
Seiten 128
ISBN-10 3000275364
Suchbegriff Ottosäule Ottobrunn 
Personen Ripfel Anton 

Schriftenreihe des Otto-König-von-Griechenland-Museums
der Gemeinde Ottobrunn (hrsg. von Jan Murken und Christine Scholz)
Nr. 10


Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser,

die vorliegende Publikation, die an die Enthüllung der Ottosäule vor 175 Jahren erinnert, zeigt eindrucksvoll, dass Ottobrunn, obgleich noch relativ jung, alles andere als ein geschichtsloser Ort ist. Dieser Geschichte nachzuspüren und sie lebendig werden zu lassen, hat sich der Förderkreis des Otto-König-von-Griechenland-Museums zur Aufgabe gemacht. Mein Dank und meine Anerkennung gelten dem Vorsitzenden des Förderkreises, Herrn Dietrich Wax, der sich um die Drucklegung dieser Schrift verdient gemacht hat, insbesondere aber den Autoren Dr. Cornelia Oelwein und Prof. Dr. Jan Murken. Einen maßgeblichen Anteil am inspirierenden Umfeld des Museums haben auch Dr. Herbert Speckner und der „gute Geist" des Museums, Erau Isolde Hoffmann, der diese Publikation gewidmet ist.
Es ist ein großer Glücksfall, dass es in unserer Gemeinde Menschen gibt, die sich intensiv mit den Anfängen unserer Orts- und Siedlüngsgeschichte beschäftigen und die Erinnerung daran mit großem Engagement, ja mit Leidenschaft und Idealismus wach halten.

Für die Gemeinde Ottobrunn war es daher nur selbstverständlich, dass sie sich an der Verbreitung dieser außergewöhnlichen Publikation aktiv beteiligt und so ihren Teil dazu beiträgt, dass sie die breite Leserschaft findet, die sie verdient.

Ihr
Thomas Loderer
Erster Bürgermeister der Gemeinde Ottobrunn




Navigation

Social Media