Literatur

»Kiesgruben-Krattler«

Geschichten aus einer schadhaften Zeit

Titel »Kiesgruben-Krattler«
Untertitel Geschichten aus einer schadhaften Zeit
Autor Werner Schlierf 
Verlag MünchenVerlag
Jahr 2004
Seiten 141
ISBN-10 3937090037
Kategorie Geschichte
Suchbegriff Nachkriegzeit 

»Kiesgruben-Krattler« nannte man nach 1945 die Menschen, die auf Abfallhalden und in Kiesgruben nach Essensresten suchten, um wenigstens irgendetwas in den Magen zu bekommen... Werner Schlierf erinnert sich in seinem Buch an das Ende des 2. Weltkriegs und an die Nachkriegsjahre in Giesing ... und der Leser erfährt dabei Einzelheiten aus der damaligen Zeit, die Zeitgeschichte »von unten« und einzelne Menschen beleuchten.

Werner Schlierf 1936 in München geboren, wuchs in Giesing auf, einem Münchner Stadtteil, dem man heute noch Romantik und Urwüchsigkeit nachsagt. Seine ersten Gehversuche machte er auf Giesings Sandstraßen, die sich bis nach Harlaching, dem "feinen" Viertel, hinauszogen. Nach seiner Schulzeit am Maria-Theresia-Gymnasium ging er den verschiedensten Aktivitäten nach und unternahm große Reisen. Seine Liebe zur Literatur, zum Theater und zu "seinem Stadtteil" hat er als Autor in vielen Veröffentlichungen und Lesungen offenbart.

Er ist Mitglied der Münchner Turmschreiber, des VS und des PEN.




Navigation

Social Media