Literatur

Die Künstlerkneipe »Simplicissimus«

Geschichte eines Münchner Kabaretts 1903 bis 1960

Titel Die Künstlerkneipe »Simplicissimus«
Untertitel Geschichte eines Münchner Kabaretts 1903 bis 1960
Autor Diehl Walther 
Verlag Buchendorf Verlag
Jahr 1989
Seiten 96
ISBN-10 3937090274
Kategorie Themen
Suchbegriff Simplicissimus Künstlerkneipe 

"Künstlerkneipe Simplicissimus", "Neue Dichtelei", "Alter Simpl", "Neuer Simpl"und dann wieder "Alter Simpl"- Namen für Räumlichkeiten in der Türkenstraße, in denen Münchens Literarisches Kabarett seine Blütezeit hatte und die Schwabinger Boheme ein uns aus ging: Frank Wedekind, Ludwig Thoma, Thomas Theodor Heine, Olaf Gulbransson und andere mehr. Die Geschichte dieses Münchner Kabaretts - das sind auch Kneipengeschichten allerliebster Qualität, z.B. die Begebenheit, als Joachim Ringelnatz beinahe Ohrfeigen von der Wirtin Kathi Kobus bekam und vieles mehr. In einer Atmosphäre"die sich Nacht für Nacht mit Menschen, Tabakqualm und Alkoholdunst lebensgefährlich schwängerte -(Heinz Greul)




Revolutionszeitung

Navigation

Social Media