Literatur

Hannes König

Der Sohn Karl Valentins?

Titel Hannes König
Untertitel Der Sohn Karl Valentins?
Autor Gröner Margarete 
Verlag Buchendorfer Verlag
Jahr 1994
Seiten 87
ISBN-10 3927984329
Kategorie Personen
Personen Valentin Karl 

Vorwort

Hannes König hat der Stadt München immerwährenden Schimpf, Spott und Schande erspart. Nach der oft kolportierten aber wahren Geschichte vom Verkauf des Nachlasses nach Köln, stand es nämlich schlecht um Andenken und Nachleben von Karl Valentin in dieser Stadt. Auch 1958, als München sein SOOjähriges Jubiläum feierte, und Hannes König das Musäum zu Ehren Karl Valentins im Isartorturm einrichtete, waren Rang und Bedeutung des Volksschauspielers anscheinend immer noch nicht gesichert. Eine durch und durch private Initiative also, deren reiche Sammelergebnisse Hannes König testamentarisch der Stadt übereignet und dem Münchner Stadtmuseum zur weiteren Nutzung anvertraut hat. Dafür möchten wir ihm mit dieser Gedenkausstellung und der vorliegenden Publikation danken.

Gedankt sei auch allen Freunden Hannes Königs, besonders Louise Oehl und dem Ehepaar Ortenau für ihre Anregungen und Hinweise. Anne-S. Domm hat für das Zustandekommen dieses Bandes wertvolle Hilfe geleistet.

Wolfgang Till
Direktor des Münchner Stadtmuseums



Revolutionszeitung

Navigation

Social Media