Literatur

Weltstadt München Meine Heimat

Titel Weltstadt München Meine Heimat
Autor Stadt München 
Verlag Olympia-Turm-Verlag
Jahr 1988
Seiten 164
ISBN-10 0000000018
Kategorie Stadtbeschreibung

Die „Weltstadt München": Das ist - in eine nüchterne Bestandsaufnahme gefaßt - eine Stadt mit 1,3 Millionen Einwohnern in mehr als einer halben Million Wohnungen auf einer Fläche von 310 Quadratkilometern; das ist die größte deutsche Industriestadt mit Arbeitsplätzen für über 770 000 Menschen; das ist Sitz zweier Universitäten und einer ganzen Reihe wissenschaftlicher Forschungsinstitute; das ist die größte Kommune in der Bundesrepublik Deutschland.

Die „Weltstadt München": Das ist aber viel mehr noch, als sich mit solch nüchternen Zahlen und Fakten darstellen läßt. München ist für seine Bürger liebgewordene Heimat, gewachsen in einer mehr als 800jährigen Geschichte.

Zu Beginn dieser Geschichte steht die kaiserliche Urkunde vom 14. Juni 1158, mit der„ Munichen" Markt- und Münzrecht erhielt und die so die Grundlage für die städtische Entwicklung schuf.
Nun ist diese Entwicklung, seit München um die Mitte des 13. Jahrhunderts Residenz der Wittelsbacher wurde, zwar stets auch von landesherrlicher Gewalt und von den Funktionen einer Residenz- und Landeshauptstadt bestimmt worden. Aber unsere Stadt verdankt ihre Entwicklung keineswegs nur dem prägenden Einfluß von Königen oder Herzögen.

Das Wesen und Werden Münchens wurde und wird seit seiner Gründung ganz entscheidend auch von seinen Bürgern getragen - von ihrer Bereitschaft, sich für ihre Stadt, für ihre Heimat, einzusetzen.
Auf das Engagement seiner Bürger ist München heute mehr denn je angewiesen. Die Gestaltung und Fortentwicklung eines demokratischen Gemeinwesens bedarf der Mitwirkung aller, besonders auch der jungen Generation. Gerade sie hat ja in den letzten Jahren und Jahrzehnten den manchmal gar nicht bequemen Beweis geliefert, daß der „mündige Bürger" nicht nur ein Schlagwort ist, sondern praktikable und praktizierte Wirklichkeit; gerade sie kann und soll auch in Zukunft beispielgebend sein für jenen „mündigen Bürger", wie ihn auch die bayerische Landeshauptstadt will und braucht.

Die Zukunft der Weltstadt München, die Zukunft unserer Heimatstadt, sollte nicht „von oben" verordnet werden; sie sollte mitgestaltet werden von einer Bürgerschaft, die von den Entscheidungen der jeweiligen Stadtpolitik nicht nur betroffen ist, sondern die daran auch beteiligt ist.

Zur Heranbildung einer in diesem Sinne aktiven Stadtgesellschaft will die Darstellung der Geschichte und der Gegenwart unserer Stadt auf den nachfolgenden Seiten dieses Buches Anregung und Anstoß geben. München, Juni 1989



Navigation

Social Media