Literatur

München - St. Peter

Aus dem Pfarrarchiv von St. Peter in München - Heft 12

Titel München - St. Peter
Untertitel Aus dem Pfarrarchiv von St. Peter in München - Heft 12
Autor Haidn Johannes Alexander Jung 
Verlag Stadtpfarramt St. Peter in München
Jahr 2008
Seiten 196
ISBN-10 3000264672
Kategorie Kirchenführer
Suchbegriff Alter Peter St. Peter 

Stadt- und Kirchengeschichte(n) von den Anfängen bis in die Gegenwart

Historische Facetten aus neun Jahrhunderten

Vorwort

Diese Publikation sammelt sieben Vorträge, die aus Anlass des 850. Gründungsjubiläums der Stadt München im Juni und Juli 2008 in der Kirche St. Peter gehalten wurden. Damit hat sich die Pfarrei mit seinen Seelsorgern, Mitarbeitern und Gläubigen in die lange Reihe der Gratulanten zum „Stadtgeburtstag" eingereiht.

Und dies umso freudiger, als der „Alte Peter" ja schon an der Wiege des 1158 erstmals in den Urkunden erwähnten München gestanden ist - freilich nicht in seiner heutigen prächtigen Gestalt mit dem charakteristischen Spitzturm mit den acht Uhren, aber doch als fest in Stein errichteter romanischer Kirchenbau, der später zu einer stattlichen Basilika erweitert wurde.
Seitdem hat St. Peter als älteste Pfarrkirche (Alt-) Münchens die Stadt mit all ihren Feierlichkeiten und Festen begleitet, jedoch auch ihre Katastrophen und Zerstörungen mit erlitten. Einige Facetten aus der 850jährigen gemeinsamen Geschichte von Stadt und Pfarrei sind Thema der hier veröffentlichten Vorträge. Sie schaffen die Verbindung der Vergangenheit mit der Gegenwart, erklären Aktuelles aus der Geschichte und greifen damit auch das Motto „Brücken bauen" auf, das dem Jubiläumsjahr vorangestellt ist.
Doch es sollen nicht nur Brücken über die Zeiten hinweg gebaut werden. Die Kirche mit dem Patrozinium des Apostelfürsten schlägt auch eine Brücke nach Rom zum Nachfolger des heiligen Petrus, zum „pontifex", d. h. „Brückenbauer", dem sie sich in Treue verbunden weiß. Und schließlich möchte St. Peter ein Ort sein, wo zwischenmenschliche Brücken entstehen und im Gebet eine stabile Brücke zu Gott errichtet werden kann, die auch dann noch Bestand hat, wenn andere Verbindungen ins Wanken geraten sind.
Als Pfarrer dieser traditionsreichen Münchner Kirche und Pfarrei danke ich allen, die an der Realisierung dieses Buches beteiligt waren, und ich danke ebenso allen, die mitgeholfen haben, St. Peter zu einer Stätte der Begegnung zu machen, von der zahlreiche Brücken ausgehen, über Zeiten und Grenzen hinweg, und weit über den 850. Geburtstag der Stadt München hinaus ...

Prälat Herbert Jung Stadtpfarrer




Revolutionszeitung
Revolutionszeitung

Navigation

Social Media