Literatur

Ihr Mut war grenzenlos

Widerstand im Dritten Reich

Titel Ihr Mut war grenzenlos
Untertitel Widerstand im Dritten Reich
Autor Strauch Dietmar 
Verlag Beltz & Gelberg
Jahr 2006
Seiten 240
ISBN-10 3407809840
Kategorie Nationalsozialismus
Suchbegriff Wiederstand Nationalsozialismus 

Sie sagten bewusst »Nein« zu einem Unrechtsregime: die Frauen und Männer im Widerstand gegen den Nationalsozialismus, die sich mutig einem menschenfeindlichen System entgegenstellten. Die einen glaubten, mit friedlichen Protesten etwas bewirken zu können, die anderen nur mit Gewalt: Der Handwerker Georg Eiser wollte Adolf Hitler mit einer selbst gebastelten Bombe töten, auch der Offizier Claus Schenk Graf von Stauf-fenberg plante ein Attentat -beide Versuche misslangen. Die jüdischen Widerstandsgruppen um Herbert Baum und die intellektuellen Kreise um Mildred Harnack-Fish agierten aus dem Untergrund, Martin Niemöller und Carl Friedrich Goerdeler kämpften in der Öffentlichkeit. Die Studenten der Weißen Rose verteilten Flugblätter; die Swings und die Edelweißpiraten verweigerten sich der Gleichschaltung durch die
Hitlerjugend. So unterschiedlich ihr Widerstand auch war -alle hatten nur ein Ziel: ein demokratisches Heimatland ohne Krieg und Terror. Wie viele unterschiedliche Gesichter der Widerstand gegen den Nationalsozialismus hatte und wie aus ganz normalen Bürgern Widerstandskämpfer wurden, das zeigt Dietmar Strauch in seinen sorgfältig recherchierten Lebensgeschichten.




Navigation

Social Media