Literatur

Die Maikäfersiedlung in München

Titel Die Maikäfersiedlung in München
Autor Seeger Bettina 
Verlag Volk Verlag
Jahr 2005
Seiten 144
ISBN-10 3937200231
Kategorie Stadtteile
Suchbegriff Maikäfersiedlung München 

Im Münchner Osten präsentiert sich ein architektonisches Ensemble, d< sich in seiner Anlage, Gestaltung und Geschichte von den umgebend. Stadtteilen abhebt: die so genannte Maikäfersiedlung.

Hinter dem beschaulich anmutenden Namen verbirgt sich ein Areal mi bewegter Vergangenheit. Die 1936 bis 1939 gebaute Siedlung zwischer Ramersdorf und Berg am Laim war die erste nationalsozialistische Volks wohnanlage in München und galt im Dritten Reich als Musterbeispiel füi den sozialen Wohnungsbau. Heute ist sie eine grüne Oase im Umbruch, deren beschlossener Abriss seit den 70er Jahren auf massiven Wider- stand der Bewohner stößt.

Die Architektin Bettina Seeger widmet sich im ersten Teil dem außerge- wöhnlichen historischen Hintergrund und erläutert die Planungsphase mit verschiedenen Modellen, die bauliche Umsetzung im Dritten Reich sowie die Konflikte, die sich bis heute um die Maikäfersiedlung erge- ben. Im zweiten Teil erlaubt die Autorin durch Anekdoten und in einzel- nen Portraits prominenter Bewohner einen Blick hinter die Kulissen und lässt das einzigartige Flair dieser besonderen Siedlung aufleben.




Revolutionszeitung

Navigation

Social Media