Literatur

Deutsches Turnfest 1958 München

Das Fest der Bewährung

Titel Deutsches Turnfest 1958 München
Untertitel Das Fest der Bewährung
Autor Präder Hermann 
Verlag Wilhelm Limpert-Verlag
Jahr 1958
Seiten 96
ISBN-10 0000000170
Kategorie Themen
Suchbegriff Deutsches Turnfest 

Deutsches Turnen in der Bewährung

Das Hervorragende an dem Deutschen Turnfest 1958 war die Bewährungsprobe, die das deutsche Turnen in einer gewandelten Zeit bestehen mußte und bestanden hat.

München hat gezeigt, daß wir ein Bund geworden sind, in dem die volksverbunden-vaterländische Haltung der früheren Deutschen Turnerschaft mit der völkerverbindenden Idee der ehemaligen Arbeiterturner zur gemeinsamen Wirksamkeit kommen in einer im eigenen Volkstum wurzelnden und dem ganzen Erdenrund zugewandten Humanitas. Die Vertreter aus 19 Nationen, die gekommen waren, mit uns dieses Fest zu feiern, waren Zeugen dieser turnerischen Verbundenheit über das eigene Volkstum hinaus.

München hat bewiesen, daß das deutsche Turnen die Jugend in einem noch vor wenigen Jahren kaum für möglich gehaltenen Ausmaß erfaßt und daß diese gewaltigen Scharen gesunder und lebensfroher junger Menschen bereit sind, sich aus freien Stücken der „Disziplinierung des Körpers vom Geiste her" zu unterziehen, wie es Bundespräsident Theodor Heuss in seiner Münchener Schlußansprache an uns bezeichnet hat. München hat aber auch gezeigt, daß das deutsche Männerturnen zu einer neuen Blüte gelangt ist, nicht nur in der großen Wettkampfbeteiligung, sondern vor allem in der unerwartet starken Teilnahme an der Festgymnastik der Männer. Das läßt eine stetige Aufwärtsentwicklung erwarten, wenn wir es verstehen, mit der Entwicklung Schritt zu halten und mutig neue Wege zu suchen und zu gehen.

Weiter ist in München offenbar geworden, daß unsere Turnvereine sich wieder stärker als turnerische Gemeinschaften zusammengefunden haben, die daheim in ihren Städten und Dörfern eine wichtige Aufgabe im geselligen Leben und als Vorschule tätigen Gemeinsinns erfüllen können. Wer am Tage des Deutschen Vereinsturnens die vielen Hunderte von Vereinsriegen in das Wiesenstadion hat einziehen sehen, der verspürte die Kraft des Gemeinsinns, die hinter dieser imponierenden Darstellung der deutschen Turnvereine wirksam ist. In der heiter-beschwingten Gelöstheit, mit der die Turnerinnen und Turner beim großen Festzug durch Münchens Straßen zogen, bei der Kundgebung „Das ganze Deutschland soll es sein" mit ihrer machtvollen Beteiligung, bei den festlichen Abendveranstaltungen, im turnbrüderlichen Begegnen und im rechten Maß, bei der Wahl der Worte zeigte dieses Turnfest, daß das Überlieferte weiterwirkt und daß unser Bund sich gegenüber den Forderungen unserer Zeit bewährt.

Dieses Erinnerungsbuch wird allen, die dabei waren, die leuchtenden Stunden des Deutschen Turnfestes in München bewahren helfen, denen aber, die sie nicht miterleben konnten, ihre Ausstrahlungen vermitteln und in seinen Bildern voll warmen Lebens zeugen von der Kraft der Turnerei und ihrem Wirken in unserem Volke.




cor

Navigation

Social Media