Literatur

Ludwig Thoma - Als München leuchtete

Titel Ludwig Thoma - Als München leuchtete
Autor Thumser Gerd 
Verlag Dr. Bachmaier
Jahr 2001
Seiten 200
ISBN-10 3931680274
Kategorie Stadtbeschreibung
Suchbegriff Thoma Ludwig 

Süddeutschen Zeitung am 16. Okt. 2001 Süddeutschen Zeitung am 16. Okt. 2001

Thoma kennen, heißt Bayern verstehen, konstatiert der Autor in seinem einleitenden Kapitel Der Satz lässt sich auch abwandeln: Thumser lesen, heißt Thoma verstehen

Rezensionsbeleg von Radio Aktiv, Dr. Stephan Steinbauer

Mit dem Leben und Werk des Ludwig Thoma beschäftigt sich seit vielen Jahren der Münchner Journalist und Schriftsteller Gerd Thumser. Er hat im Münchner Bachmaier-Verlag ein Buch veröffentlicht, in der er die Ergebnisse seiner Thoma-Forschung niedergelegt hat. Es trägt den Titel Ludwig Thoma - Als München leuchtete und führt uns in die Bayerische Landeshauptstadt zu einer Zeit, als sie unbestritten das kulturelle Zentrum Deutschlands war. Neben Ludwig Thoma wirkten hier Ludwig Ganghofer, Thomas Mann, Frank Wedekind und viele andere mehr. Mit vielen liebevollen Details schildert der Autor die Zustände der Münchner Künstlerszene, er streut in seinen Text immer wieder Originaltexte von Thoma und anderen ein, Gedichte meist, die man selten liest. Thumser schildert Thomas Tätigkeit beim Simplicissimus, er beleuchtet auch das Verhältnis der Umwelt zu Thoma. Freunde und Feinde, und er läßt auch heutige Zeitgenossen über den großen Dichter und Satiriker zu Wort kommen. Auch der Briefwechsel Ludwig Thomas mit seiner langjährigen Geliebten Maidi von Liebermann ist enthalten, den Thumser in szenischer Lesung mit Toni Berger und Esther Hausmann im Münchner Cuvillies-Theater zur Aufführung brachte.




Navigation

Social Media