Literatur

Unterföhring

Alte Bilder erzählen

Titel Unterföhring
Untertitel Alte Bilder erzählen
Autor Zimmermann Peter 
Verlag Sutton Verlag
Jahr 2010
Seiten 95
ISBN-10 3866806159
Kategorie Münchner Stadtteile
Suchbegriff Unterföhring 

Unterföhring, unmittelbar an der Grenze zum "Millionendorf" München gelegen, blickt auf eine lange Geschichte zurück. Auch wenn die Landeshauptstadt größer und weitaus bedeutender geworden ist, so wäre sie ohne den sogenannten Föhringer Brückenraub durch Herzog Heinrich den Löwen 1156 nicht entstanden. Seitdem verlief die Geschichte der Gemeinde in eher ruhigen Bahnen. Mit der Errichtung der ersten Ziegelei begann 1870 eine stetige Ortsentwicklung, die dann mit der Eröffnung der S-Bahn 1973 rasant Fahrt aufnahm.

Anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Museums "Feringer Sach" präsentiert dieser Bildband über 140 bislang meist unveröffentlichte historische Fotografien, die der Vorsitzende des Museum- und Heimatvereins Peter Zimmermann ausgewählt hat. Sie zeigen Impressionen aus guten und schlechten Zeiten der Unterföhringer Vergangenheit von den Anfängen der Fotografie bis etwa 1970. Der Leser begibt sich auf eine spannende Reise in den Arbeits- und Lebensalltag seiner Vorfahren. Jeder Unterföhringer, ob hiesig oder "zuagroast", entdeckt in diesem Bildband Altvertrautes und Neues.

Unterföhring, unmittelbar an der Grenze zum „Millionendorf“ München gelegen, blickt auf eine lange Geschichte zurück. Auch wenn die Landeshauptstadt größer und weitaus bedeutender geworden ist, so wäre sie ohne den sogenannten Föhringer Brückenraub durch Herzog Heinrich den Löwen 1156 nicht entstanden. Seitdem verlief die Geschichte der Gemeinde in eher ruhigen Bahnen. Mit der Errichtung der ersten Ziegelei begann 1870 eine stetige Ortsentwicklung, die dann mit der Eröffnung der S-Bahn 1973 rasant Fahrt aufnahm. Anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Museums „Feringer Sach“ präsentiert dieser Bildband über 140 bislang meist unveröffentlichte historische Fotografien, die der Vorsitzende des Museum- und Heimatvereins Peter Zimmermann ausgewählt hat. Sie zeigen Impressionen aus guten und schlechten Zeiten der Unterföhringer Vergangenheit von den Anfängen der Fotografie bis etwa 1970. Der Leser begibt sich auf eine spannende Reise in den Arbeits- und Lebensalltag seiner Vorfahren. Jeder Unterföhringer, ob hiesig oder „zuagroast“, entdeckt in diesem Bildband Altvertrautes und Neues.




cor

Navigation

Social Media