Literatur

Links! Zwo, drei, vier ...: Vom militärischen Drill zum Freizeitvergnügen

Entdeckungen auf dem Oberwiesenfeld und im Olympiapark

Titel Links! Zwo, drei, vier ...: Vom militärischen Drill zum Freizeitvergnügen
Untertitel Entdeckungen auf dem Oberwiesenfeld und im Olympiapark
Autor Strauss Eva Reuther Ingrid 
Verlag Allitera Verlag
Jahr 2010
Seiten 120
ISBN-10 3869061022
Kategorie Stadtbeschreibung
Suchbegriff Olympiapark Oberwiesenfeld 

Vom Exerzierplatz zu einem der attraktivsten Freizeitparks Europas: die Geschichte des Münchner OlympiaparksArtillerieübungsplatz, Kasernengelände, Landefläche für Flugzeuge, Ballone und Zeppeline, später Austragungsort der "heiteren Spiele" von 1972 und geprägt von beispielgebender Architektur und kuriosem Schwarzbau: Ingrid Reuther und Eva Strauß beschreiben die spannende Wandlung des Oberwiesenfelds zum Olympiapark und bieten bei ihrem Streifzug faszinierende Einblicke in eine außergewöhnliche Stadtteilentwicklung.

Ingrid Reuther, geboren 1946, lernte und arbeitete als Industriekauffrau, war aber schon immer den schönen Künsten und der Geschichte zugetan. Seit 1994 ist sie als Stadtführerin bei STATTreisen tätig. Einige Jahre betreute sie die Zeitschrift »Geschichte quer« redaktionell und veröffentlichte Texte zu regionalhistorischen Fundstücken. Eva Strauß, geboren 1960, studierte Geschichte und Germanistik und promovierte über ein landes- und sozialgeschichtliches Thema. Seit 1995 ist sie Geschäftsführerin bei STATTreisen München e.V. Daneben arbeitet sie auch als Historikerin und Dozentin. Mehrere Veröffentlichungen widmeten sich der Frauen-, Stadt- und Regionalgeschichte.




Navigation

Social Media