Literatur

Die Hofkunst Kaiser Ludwig des Bayern

Titel Die Hofkunst Kaiser Ludwig des Bayern
Autor Suckale Robert 
Verlag Hirmer Verlag
Jahr 1993
Seiten 330
ISBN-10 3777458007
Kategorie Herrscher
Personen Kaiser Ludwig der Bayer 

Kaiser Ludwig der Bayer, dessen Regierungszeit (1314-1347) geprägt war von intellektuellen Spannungen und von schweren Auseinandersetzungen zwischen Kaisertum und Papsttum, ist von der Kunstgeschichte bisher übersehen worden. Man hat nicht bemerkt, daß von ihm, seinen Ratgebern und Bündnispartnern Kunstwerke in großer Zahl und Qualität geschaffen wurden, deren Kenntnis unsere Vorstellung von der deutschen Kunst dieser Epoche revolutioniert. Viele bekannte Werke erscheinen in neuem Licht, wenn man ihre Verbindung mit dem Kaiser entdeckt, die Marienkirche in Oberwesel ebenso wie das Kloster Ettal in den oberbayerischen Bergen, das Nürnberger Rathaus oder der Rottweiler Kapellenturm. Vom Mittelrhein bis Tirol sind Werke von Ludwig dem Bayern beauftragt worden.
Das Buch ist der erste Versuch, die Hofkunst eines deutschen Kaisers, die Intentionen sowie die Funktionen der Werke systematisch darzustellen und damit erstmals wirklich sichtbar zu machen, was Hofkunst war und warum sie oft mit dem, was allgemein als höfisch. gilt, wenig zu tun hat. Es ist zugleich ein Versuch der Wiederannäherung der Kunstgeschichte an die Geschichte. Es entsteht ein völlig neues Bild der deutschen und erst recht der bayerischen Kunstgeschichte in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts sowie der Voraussetzungen für den böhmischen Kaiser Karl IV.
Ein eigenes Kapitel ist methodischen Überlegungen zum kunsthistorischen Stilbegriff, seiner Geschichte, Problematik und Zukunft gewidmet.
Ein umfangreicher Katalog behandelt ergänzend zum Text die vom Hof Kaiser Ludwigs des Bayern in Auftrag gegebenen Kunstwerke in Einzeldarstellungen.

Der Autor
Professor Dr. Robert Suckale, Jahrgang 1943, ist Professor für Kunstgeschichte an der Technischen Universität Berlin, Directeur d etudes associi de PEcole des Hautes Etudes en Sciences Sociales, Paris und Visiting Professor an der Harvard University. Er beschäftigt sich vornehmlich mit der Kunst Europas zwischen noo und isoo sowie mit Methodenfragen. Zusammen mit Prof. Dieter Kimpel, TU Stuttgart, ist er Autor der HirmerMonographie •Gotische Architektur in Frankreich 1130-1270« (1983).



Revolutionszeitung
Revolutionszeitung

Navigation

Social Media