1959 München in Stichwörtern
 

Irrenhaus

  • 1451 - Im Heilig-Geist-Spital werden Geistig Behinderte (Narren) aufgenommen
  • 1803 - Das Hofkrankenhaus in Giesing wird in eine Irrenanstalt umgewandelt. Die Patienten aus der Narrenkeichen des Heilig-Geist-Spitals werden dorthin überführt.
  • 1859 - Eröffnung der Kreisirrenanstalt auf der Lüften (Haidhausen)
  • 1861 - Psychartie und Nervenheilkunde wird als Fach an der Medizinischen Fakultät unterrichtet
  • 1864 - Unter Solbrig wird ein Ordinariat für Psychartie errichtet
  • Nach Solbrigs Tod wird Gudden der Leiter der Kreisirrenanstalt
  • 1877 - Erweiteriung der Kreisirrenanstalt
  • 1886 - Nach dem Tod Guddens wird Grassey sein Nachfolger
  • 1892 - Eröffnung der Kuranstalt Neufriedenheim für Nerven- und Geisteskranke (für Bessergestellte)
  • 1896 - Bumm wird neuer Leiter der Kreisirrenanstalt. Trennung in Psychartische Universitätsklinik und Kreisirrenanstalt
  • 1902 - Baubeginn derPsychartischen Universitätsklinik
  • 1904 - Eröffnung der Psychartischen Universitätsklink
  • 1905 - Die Kreisirrenanstalt wird nach Eglfing verlegt
  • 1910 - Errichtung von Haar 2
  • 1917 - Die Deutsche Forschungsanstalt für Psychartie wird gegründet (-1922 in den Räumen der Universitäts-Nervenklink)
  • 1922 - Emeritierung Kraepelins.Bumke wird Leiter der Universitäts-Nervenklinik
  • 1922 - Eigenes Gebäude für die Deutsche Forschungsanstalt für Psycharie (Bavariaring 46)
  • 1925 - Die Heckscher Nervenheil- und Forschungsanstalt wird eröffnet (Tristanstraße)
  • 1928 - Die  Deutsche Forschungsanstalt für Psycharie bezieht die neuen Räumlichkeiten in der Kraepelinstraße2.
  • Eröffnung einer Kinderabteilung in der  Heckscher Nervenheil- und Forschungsanstalt (Heckscherstraße)

-