Amalienburg

Kurfürst Karl Albrecht (reg. 1726-1745) ließ die Amalienburg 1734 - 1739 als Lust- und Jagdschlösschen für seine Genmahlin Maria Amalia erbauen. Die Entwürfe schuf der Münchner Hofarchitekt Francois Cuvillés.

Das eingeschossige Gebäude mit seinem einzigartigen, zum Teil versilberten Spiegelsaal ist ein Hauptwerk des europäischen Rokoko. In seiner Gestaltung und innenausstattung ist es dem Thema der Jagd gewidmet. Die kostbaren Schnitzereien und Stuckarbeiten stammen von Johann Dietrich und Johann Baptist Zimmermann.

siehe auch

-

Revolutionszeitung

© 2017 Gerhard Willhalm, inc. All rights reserved.