1914−1918. Der Krieg und die Frauen

Titel 1914−1918. Der Krieg und die Frauen
Datum 24.01.2017 - 24.03.2017
Öffnungszeiten 00:00 - 00:00
Veranstalter Bayerisches Hauptstaatsarchiv
Ort Bayerischen Hauptstaatsarchiv
Plz / Stadt 80539 München
Straße Schönfeldstraße 5
Preis Freier Eintritt
<p>Eine kleine Ausstellung des Bayerischen Hauptstaatsarchivs, bearbeitet von Elisabeth Weinberger und Ulrike Hofmann</p> <p>Die kleine Ausstellung erinnert an die Leistungen, die von Frauen während des gesamten Ersten Weltkrieges und vor allem im Hungerwinter 1916/17 erbracht wurden. Ab den ersten Kriegsjahren engagierten sich Frauen in der Krankenpflege und im Fürsorgewesen. Im weiteren Kriegsverlauf ersetzten sie dann in zahlreichen Berufen die eingezogenen Männer. Ohne den Einsatz der Frauen hätten die landwirtschaftlichen Betriebe nicht überleben können, viele öffentliche Dienstleistungen wären eingestellt worden. Dauerhafte Beschäftigungsverhältnisse entstanden jedoch kaum: Nach Kriegsende mussten die meisten Frauen ihre Arbeitsplätze zugunsten der heimgekehrten Soldaten wieder räumen.</p> <p>Gezeigt werden in der kleinen Ausstellung etwa 40 Exponate aus den Beständen des Bayerischen Hauptstaatsarchivs, vor allem aus der Abteilung IV Kriegsarchiv.</p> <p>Führungen für Gruppen können kostenfrei gebucht werden unter Tel. 089/28638-2530 und E-Mail: poststelle@bayhsta.bayern.de</p>